Bestandsgeschichte

Die im Bestand vorliegenden Unterlagen sind zwischen 1775 und 2019 entstanden. Die Eigenüberlieferung beginnt mit dem Jahr 1913 und setzt sich aus folgenden Provenienzen zusammen:

  • DLRG-Reichsgeschäftsstelle (Sitz Dresden, ab 1925 Berlin),
  • Deutsche Lebens-Rettungs-Gemeinschaft (D. L. R. G.), entstanden durch Umbenennung 1938,
  • Reichsgeschäftsstelle (Sitz Berlin bzw. Birkenwerder),
  • DLRG-Arbeitsgemeinschaft für die vereinigten Zonen (Sitz Wiesbaden),
  • DLRG, 1950 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Wiesbaden eingetragen,
  • DLRG-Präsidialgeschäftsstelle (Sitz Essen),
  • Archiv der DLRG-Präsidialgeschäftsstelle Essen (22 Einheiten),
  • DLRG-Materialstelle (Sitz Düsseldorf, später Essen),
  • DLRG-Bundesgeschäftsstelle (Sitz Bad Nenndorf seit Sept. 1995),
  • einzelne Funktionsträger im DLRG-Präsidium (Schatzmeister, Arzt, Werbewart etc.),
  • Splitter aus der Überlieferung diverser DLRG-Landesverbände, -Bezirksverbände und -Ortsgruppen,
  • Nachlässe leitender DLRG-Funktionäre (darunter 391 Einheiten aus dem Nachlass Klaus Bartnitzke),
  • nachgelassene Papiere von DLRG-Mitgliedern (vereinzelte Einsendungen),
  • Lehrscheinarbeiten sowie weitere wissenschaftliche Arbeiten über die DLRG und deren Aufgaben
  • etc.

Der Bestand vereinigt ungedruckte Quellen der DLRG (vorwiegend Akten und akten- förmige Vorgänge) sowie gedruckte Quellen zur bzw. über die DLRG (vor allem eigene Druckschriften etc.).

Die Bildüberlieferung wird primär vom Referat Verbandskommunikation verwaltet, wobei die analog vorliegende (ältere) Bildüberlieferung (Fotos, Dias, Plakate) auch im vorliegenden Bestand nachgewiesen wird. Diese Einheiten lagern unter den genannten Signaturen im Archivmagazin.

 

gez. Dipl.-Archivar Dr. Peter Josef Belli